Liebe Kopfbaukasten-Hörer,

es ist ein bisschen ruhig geworden um unseren Podcast. Das gilt allerdings nur „vor den Kulissen“. Dahinter waren wir alles andere als untätig. Wir haben diskutiert, eine neue umfangreiche Folge aufgenommen, wieder diskutiert, Feedback angeschaut und dann nochmal diskutiert … und dann von vorne.
Die vielen spannenden Rückmeldungen auf iTunes, bei Meetups und in zahlreichen persönlichen Gesprächen stärkten uns in unserer Idee der „anfassbaren“ Besprechung von New Work Themen. Gleichzeitig stellten wir uns aber auch die Frage, ob und wie wir unseren Stil eigentlich schon jetzt verbessern und entwickeln müssen, um Hörer mit unterschiedlichen individuellen Situationen und Kenntnisständen wirklich gezielt erreichen zu können. Wir schweifen auch gerne mal ab, manchmal unabsichtlich, manchmal durchaus gewollt. Wir erzählen Geschichten und wir bieten nicht immer super kompakte und einfach konsumierbare Handlungsanweisungen. Wir sind nicht zwingend leicht verdaulich, aber das Thema ist eben auch keines, welches sich ohne eigenen Einsatz ergründen lässt. Wir sind zu ein paar Schlüssen gekommen, die wir Euch in dieser kurzen Zwischenfolge darlegen möchten. Es ist quasi eine kleine Retrospektive.
Eins ist klar, der Kopfbaukasten geht weiter und uns ist umso klarer, was uns wirklich wichtig ist. Schon in der nächsten Folge werden wir einige neue Ideen einbauen.
Bis dahin Euch allen eine schöne Weihnachtszeit!

Andreas und Christian